29. Juli 2012 • Presseschau

Hier noch ein paar Verlinkungen auf Pressestimmen, die wir gefunden haben:

 

Laura Battle zieht nach der Holländer-Premiere für die Financial Times das Fazit: „So the evening was at least a musical success.“ Zum Artikel„Das Ganze hat die Spannung einer Seminararbeit,“ resümiert in der Neuen Zürcher Zeitung Peter Hagmann und fährt fort: „Allein, die Halbschwestern Wagner sind nicht zu beneiden; was sie tun, ist falsch.“ Der ganze Artikel

Wagner ist der erste große Europäer, überschreibt Le Figaro sein Interview von Christian Merlin mit Philippe Jordan. Nachzulesen hier 

Auch Manuel Brug widmet sich in der WELT dem Debüt des jungen Schweizer Dirigenten auf dem Grünen Hügel. Lesen

„Ausnahmslos alle Hauptpartien sind glänzend besetzt. Wie üblich in der heimlichen Hauptrolle: der Festspielchor unter Eberhard Friedrich“, schreibt Florian Zinnecker im Nordbayerischen Kurier über die Holländer-Aufführung. Zum Artikel

Ãœber den feinen Humor in Christoph Marthalers „Tristan und Isolde“ freut sich auch im sechsten Jahr Klaus Kalchschmid in der Süddeutschen Zeitung. Lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s