4. August 2012 • Freunde treffen Freunde

Im Rokoko-Saal des Steingraeber-Hauses gab es heute den Auftakt unserer diesjährigen Reihe „Freunde treffen Freunde“.   

Dr. Sven Friedrich, Direktor des Richard Wagner Museums Bayreuth, überschrieb seinen Vortrag über die wissenschaftliche Sammlungsarbeit des Richard-Wagner-Nationalarchivs der Richard-Wagner-Stiftung mit dem provokanten Titel „Altpapier?“.

Die Basis des Archives bilden die Nachlässe von Richard und Cosima Wagner, die von der Familie Wagner 1973 in die Richard-Wagner-Stiftung eingebracht wurden, und der Bestand der Richard-Wagner-Gedenkstätte der Stadt Bayreuth. Durch weitere Zustiftungen ist das Archiv auf über 190.000 Medien angewachsen und steht Wissenschaftlern aus aller Welt zur Verfügung.

Dr. Friedrich brachte einige Patronatsscheine, die Richard Wagner zur Finanzierung seiner Festspielidee ausgab und die sich nun im Archiv befinden, zu seinem Vortrag mit. Desweiteren berichtete er über den Stand der Um- und Neugestaltung des Richard Wagner Museums.  


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s