24. August 2012 • John Brenninkmeijer

Er sagt, er kann auch „wie Rudi Carrell sprechen“, damit man besser hört, wo er herkommt …

Bei den Freunden ist John Brenninkmeijer noch ein relativ junges Mitglied, doch die Erstbegegnung mit Wagner liegt schon etwas zurück.

Bei all der großen Begeisterung für Wagner, sein „Gott“ ist der Komponist nicht.

Glaube spielt nach John Brenninkmeijers Empfinden eine große Rolle in Wagners Werk. Jedes Jahr nach Bayreuth zu kommen, für ihn ein Ziehen oder Treiben?

 

Wenn wir schon beim Thema Provokation sind, ist es bis zur Tannhäuser-Inszenierung nur ein kleiner Schritt.

 

In die Verteuflung der Tannhäuser-Inszenierung mag John Brenninkmeijer nicht einstimmen. Welche von den gegenwärtigen Inszenierungen gefällt ihm am besten?

 

Welche Rolle spielt für ihn die Gesellschaft der Freunde?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s