Abschied von Pierre Boulez

Boulez & Schlingensief

Pierre Boulez und Christoph Schlingensief in Bayreuth Foto: Bayreuther Festspiele GmbH

Wir erinnern an Pierre Boulez, der am 5. Januar 2016 in Baden-Baden im Alter von 90 Jahren gestorben ist und heute dort beigesetzt wurde.

Für das Bayreuther Publikum stand Boulez von 1966 bis 2005 bei über 100 Aufführungen im mystischen Abgrund. »Das ist wie ein Kreis, der sich nun schließt«, sagte Boulez 2005 in einem dpa-Interview. »Mit ‚Parsifal‘ habe ich begonnen, mit ‚Parsifal‘ werde ich aufhören.« Im Jahre 1966 kam Boulez erstmals zu den Bayreuther Festspielen, um bis 1970 den »Parsifal« in der Inszenierung von Wieland Wagner zu dirigieren. Als Wolfgang Wagner ihm zum 100. Jubiläum der Festspiele 1976 das Dirigat für den Ring-Zyklus anbot und ihn bat, einen Regisseur vorzuschlagen, reagierte er erstaunt: »Trotzdem war ich, als er mir anbot, den Jubiläumsring zu dirigieren, völlig überrascht.« Mehr als 20 Jahre später kehrte Boulez auf den Grünen Hügel zurück, um für zwei Spielzeiten den »Parsifal« zu dirigieren. Mit der Regie wurde Christoph Schlingensief betraut.

»Man muss auch etwas wagen können, sonst wird es langweilig«, so Boulez 2005. Man kann dieses Zitat aber nicht nur auf die Arbeit mit Christoph Schlingensief beziehen, sondern auch auf die Zusammenarbeit mit Patrice Chéreau und Wieland Wagner, deren Interpretationen der Werke Richard Wagners in ihrer Zeit zu vielen Kontroversen geführt haben.

Rückblickend auf seine ersten Eindrücke vom Bayreuther Festspielhaus, sagte Boulez in einem 2005 erschienenen Bildband: »Die Wirklichkeit übertraf alle meine Erwartungen (…). Die Bühne, der Graben, der Zuschauerraum, das habe ich wirklich phantastisch gefunden. Ich habe als Wirklichkeit einen Traum gesehen.«

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s