Tannhäuserfiguren • Biterolf

Biterolf lebte im 13. Jahrhundert. Von seinen Werken ist nichts überliefert: weder seine Lieder noch eine Erzählung über Alexander den Großen. Die Tatsache, dass im »Wartburgkrieg« ein Spruchdichter Biterolf auftritt, muss nicht bedeuten, dass der historisch bezeugte Dichter mit der Figur aus diesem Text identisch ist. Im Sängerkrieg gehört diese Gestalt zu den sechs Dichtern – neben ihm u.a. Walther von der Vogelweide, Reinmar von Zweter und Wolfram von Eschenbach –, die im (auf das frühe 13. Jh. zurückgehende) »Fürstenlob« vor Landgraf Hermann und der Landgräfin von Thüringen die Frage erörtern, wer den besten Fürsten auf die beste Weise zu rühmen verstehe.

Die meisten Figuren, die Richard Wagner in seinem Tannhäuser untergebracht hat, sind Personen der Geschichte, andere entstammen der Mythologie. Doch auch die historisch verbürgten Gestalten entsprechen nur teilweise dem, was wir über sie wissen. Da genau zehn Protagonisten solistisch auftreten und zwei kleine singende Gruppen gewöhnlich aus dem Personal des Chors besetzt werden, bietet es sich im Jahr der Neuinszenierung des Tannhäuser an, diese zwölf Personen und Kleingruppen von Frank Piontek auf ihre historische Realität überprüfen zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.