Tannhäuserfiguren • Heinrich der Schreiber

Ein Dichter namens »Heinrich der Schreiber« ist in der mittelhochdeutschen Literatur nicht bezeugt. In Wagners Quelle, dem Wartburgkrieg, gibt es den Sänger Heinrich von Ofterdingen, der im dramatischen Mittelpunkt der Handlung steht, doch kann es sich dabei nicht um die Vorbildfigur Heinrich den Schreiber handeln – denn Heinrich von Ofterdingen ist ein unmittelbarer Vorgänger des Wagnerschen Tannhäuser. Möglicherweise wollte Wagner also durch den Namen des Sängers, der stets im Ensemble agiert, doch nichts Eigenes zu sagen hat, ironisch auf die Figur verweisen, die im Tannhäuser vorhanden und doch nicht vorhanden ist.

Die meisten Figuren, die Richard Wagner in seinem Tannhäuser untergebracht hat, sind Personen der Geschichte, andere entstammen der Mythologie. Doch auch die historisch verbürgten Gestalten entsprechen nur teilweise dem, was wir über sie wissen. Da genau zehn Protagonisten solistisch auftreten und zwei kleine singende Gruppen gewöhnlich aus dem Personal des Chors besetzt werden, bietet es sich im Jahr der Neuinszenierung des Tannhäuser an, diese zwölf Personen und Kleingruppen von Frank Piontek auf ihre historische Realität überprüfen zu lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.