1949 • Gründung der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth

In diesem Jahr feiern die Freunde von Bayreuth ihr 70-jähriges Bestehen. Was hat die Mitglieder seitdem bewegt?

Mit dem Ziel, die Wiedereröffnung der Bayreuther Festspiele zu ermöglichen und die Richard Wagner Stipendienstiftung zu unterstützen, wird die Gesellschaft der Freunde von Bayreuth am 22. September 1949 in Frankfurt am Main gegründet. Für die »Pfingsttagung der Gesellschaft der Freunde von Bayreuth« kommen die Mitglieder am 28. Mai 1950 zur ersten Generalversammlung im Neuen Schloss in Bayreuth zusammen. Ein Konzert der Wiener Symphoniker unter der Leitung von Herbert von Karajan im Festspielhaus bildet den feierlichen Rahmen.

Zwei Jahre nach der Gründung des Vereins werden die Bayreuther Festspiele nach dem Zweiten Weltkrieg am 30. Juni 1951 mit der Premiere des Parsifal feierlich wiedereröffnet.

Auszug aus der Einladung zur Jahreshauptversammlung Juni 1951

Einige Impressionen der Festspiele 1951 haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.