Kinodokumentarfilm

Filmstart ist bundesweit am 28. Oktober

»Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt« ist eine dokumentarische Reise durch die Welt der Wagnerianer: von Venedig über Lettland, Israel, Abu Dhabi, und die USA bis nach Japan. Im Zentrum des Films – der am 3. Oktober beim Filmfests Hamburg seine Premiere feierte – steht das Festspielhaus in Bayreuth und die Arbeit hinter den Kulissen. Katharina Wagner, Ur-Enkelin des Komponisten, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Festspiele gibt exklusive Einblicke in ihre Probenarbeit, erzählt, wie es ist, Regie zu führen, und Dirigent Christian Thielemann nimmt uns mit in den mystischen Bayreuther Orchestergraben. Wagner-Experte Alex Ross und das fränkische Metzger-Ehepaar Rauch eröffnen vollkommen neue Perspektiven auf Wagners Welt, die Festspiele und den »Eröffnungs-Zirkus« mit Polit-Prominenz.

Regisseur, Musikjournalist und Publizist Axel Brüggemann begibt sich in seinem neuen Kinodokumentarfilm auf Spurensuche. Der Film gewährt einen Blick hinter die Kulissen des weltweiten Wagner-Kults, des Festspielhauses und der Stadt Bayreuth – zwischen Leidenschaft und Musik, Politik, Kultur, Glamour, Probenarbeit und Bratwurst.

Buch und Regie: Axel Brüggemannn

mit Katharina Wagner, Christian Thielemann, Valery Gergiev, Placido Domingo, Alex Ross, Piotr Beczała , Anja Harteros, Barrie Kosky, Yuval Sharon, Catherine Foster, Kevin Maynor, Jonathan Livny, Ehepaar Rauch und vielen weiteren Wagnerianern aus aller Welt 

Eine Produktion von Kick Film, in Koproduktion mit BR und MDR/ in Zusammenarbeit mit Naxos Music Group Im Verleih und Vertrieb von FILMWELT